Sommerfest: Freitag, 30. August 2024

Marofkes Sommerfest 2024

Im idyllischen Künstlergarten im Flur Moos 1. Highlight wird das Open-Air-Konzert mit den virtuosen Gitarristen Falk Zenker und Helmut »Joe« Sachse.
Einlass ab 18 Uhr. Konzert ab 20 Uhr. Für Speisen und Getränke wird gesorgt. Eine angemessene Spende für die Musiker wird höflichst und zwingend erwartet.

Geringe Platz-Kapazität! Reservierung erforderlich.
Bitte per Mail an: info@marofke.de

Mit Live-Konzert ab 20 Uhr:
FALK ZENKER und HELMUT »JOE« SACHSE
Gitarrennacht mit dem »Klangzauberer« an der Akustik-Gitarre und dem »Hexenmeister« an der E-Gitarre. Solo und im Duett. Virtuose Musik von schwebenden Klangteppichen bis zu ekstatischen Beats. Die ganze Magie der Musik in einer Sommernacht!

Foto © Peter Hoffmann

FALK ZENKER (Gitarre & Live Looping) – Fantasievolle Klangmalerei zum Abheben
„Einer der kreativsten Nylongitarristen des Landes“, wie Falk Zenker unlängst vom Fachmagazin Akustik Gitarre genannt wurde, verspricht ein inspirierendes Konzerterlebnis, in dem Räume entstehen für schwereloses Träumen, atemberaubende Höhenflüge, heiter-kreative Gedankensprünge und für die Begegnung mit sich selbst.
www.falk-zenker.de

Foto © Archiv Helmut »Joe« Sachse

HELMUT »JOE« SACHSE (E-Gitarre)
Der »Hexenmeister« ist für JAZZ-Freunde eine Legende. Der famose Jazz-Gitarrist ist live immer wieder ein Ereignis: wunderbar eigen, virtuos, kraftvoll. Helmut „Joe“ Sachse (*1948 in Mittweida), entstammt musikalisch der ostdeutschen Jazzszene, mit deren Vertretern er fast ausnahmslos zusammenspielte. Darüberhinaus trat er mit anderen internationalen Musikern auf: Carmell Jones, Leo Wright, Mighty Flea Conners, Charlie Mariano, John Tchicai, John Marshall, David Moss, Peter Brötzmann, Tony Oxley, Jack Bruce, Han Bennink und Albert Mangelsdorff. Ab den 90er Jahren begann er Standards auch aus der Rockmusik zu übernehmen. Seine charakteristische Spielweise brachte ihm Etikettierungen wie „Jimi Hendrix der Jazzgitarre“, „Hohepriester“ oder „Hexenmeister“ der Elektrogitarre ein. Die Frankfurter Rundschau kührte ihn zum „Größten unbekannten Gitarristen Deutschlands“.
1990 wurde seine zweite Soloplatte mit der „Goldenen Amiga“ ausgezeichnet.
www.helmut-joe-sachse.de

Auto-Parkplätze zum Sommerfest:

Die Parkplätze direkt beim Grundstück sind sehr begrenzt. Es kann aber auch der öffentliche Parkplatz direkt an der Pausaer Straße genutzt werden. Also: Wenn Sie keinen Parkplatz mehr finden, zurück zur Pausaer Straße. Oder gleich dort parken. Der Fußweg zum Grundstück (Flur Moos 1) beträgt von da ca. 500 Meter. Fahrradfahrer sind natürlich immer sehr willkommen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


*